DIOR – Geschichte

Der großartige Designer Christian Dior wurde 1905 in Granville, Frankreich, geboren. Dior begann als Kunsthändler. Sein besonderes Interesse galt den Surrealisten.

In seiner kleinen Galerie stellte er Werke von Salvador Dali und Jean Cocteau aus. Er arbeitete auch als Illustrator für Figaro Illustré – bis der berühmte Modedesigner Robert Piguet ihn 1938 bemerkte und ihn als Vollzeitzeichner anstellte.

Am 16. Dezember 1946 gründete der 42-jährige Christian Dior sein gleichnamiges Modehaus. Adresse: Avenue Montaigne 30, Paris. Der Hauptsitz von Dior befindet sich noch heute dort. Am 12. Februar 1947 brachte er seine erste Kollektion auf den Markt.

Carmel Snow, Redakteurin von Harper’s Bazaar, kommentierte mit folgenden legendären Worten: „Es ist nahezu eine Revolution, lieber Christian! Ihre Kleider kreieren einen richtigen New Look!“.
Seine radikal weiblichen Modelle mit weitschwingenden Röcken, überdimensionalen Schleifen, schlanken Taillen und eng anliegenden Jacketts waren für die einen der große Traum in der von Materialknappheit und zweckmäßiger Kleidung geprägten Nachkriegszeit. Für die anderen waren sie eine absolute Stoffverschwendung.

Dior verursachte viel Wirbel damit und machte Paris innerhalb kurzer Zeit wieder zum Zentrum der Modewelt. Fast jedes Jahr war er für eine Überraschung gut.
Äußerst provokant war die „Ligne Vivante“ von 1953 mit Röcken, die knapp unter dem Knie endeten – für die damalige Zeit noch nie dagewesen.

Auch Diors Erfindung für mehr Bewegungsfreiheit – der Schlitz im engen Rock – ist aus der Modewelt nicht mehr wegzudenken. Die„Tulpenlinie“ war stark figurbetont mit einem tiefen, die Blüte darstellenden Dekolleté und einem engen langen Rock, der den Blumenstiel symbolisierte.

Christian Dior stylte unzählige Hollywoodstars darunter Ava Gardner, Marlene Dietrich, Olivia de Havilland, Marilyn Monroe und Grace Kelly.
Mit erstaunlicher Geschwindigkeit baute er das Unternehmen aus und lancierte Konfektionskollektionen, Lederwaren, Accessoires und Parfums. Die erste Parfumkreation der Marke – “Miss Dior“ – ist sehr beliebt und auch heute noch im Handel.

Nur zehn Jahre arbeitete Dior in seinem Modehaus, er starb am 24. Oktober 1957. Zwei Jahre vor seinem Tod, machte er Yves Saint Laurent zu seinem Assistenten. Marc Bohan, Gianfranco Ferre, John Galliano und Raf Simons folgten als Chefdesigner.
Im Juli 2016 wurde Maria Grazia Chiuri die erste weibliche Kreativdirektorin von Dior.
Dior Fashion House ist ein festes Mitglied der High Fashion. Zu den berühmtesten Kennzeichen dieser Marke zählen das Monogram Pattern sowie die Saddle Bag.

Warenkorb

No products in the cart.

Return to Shop